Kostenrechnung Weiterbildungen

Inhalt des Fernkurses Kostenrechnung ist die fachgerechte Berechnung der entstehenden Kosten sowie die Überprüfung der wirtschaftlichen Notwendigkeit. Absolventen können Vorkalkulationen für künftige Aufträge erstellen, um beispielsweise die Höhe der Mindestpreise kalkulieren zu können.

Studiengänge Kostenrechnung Weiterbildungen

Studiengänge filtern:

  |     |  

Kostenrechnung (Zertifikat) - SGD

Kostenrechnung (Zertifikat) - SGD

Kostenrechnung (Zertifikat) - SGD

Weitere Informationen über Kostenrechnung Weiterbildung

Ein Fernkurs im Bereich der Kostenrechnung vermittelt das erforderliche Wissen, um alle entstehenden Kosten eines Unternehmens richtig zu erfassen und zuzuordnen sowie zu überwachen. Schnell werden Firmen am Markt verdrängt, die ihre Kosten nicht im Griff haben oder unüberlegt Geld investieren. Absolventen des Fernkurses Kostenrechnung können die betrieblichen Vorgänge zahlenmäßig problemlos erfassen und bewerten und liefern damit der Geschäftsführung, dem Vertrieb, dem Einkauf und der Verwaltung wichtige Arbeits- oder Entscheidungsgrundlagen. Die Kursteilnehmer erlernen das fundierte Wissen im Verfahren der Kostenrechnung und leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Rentabilität und Wirtschaftlichkeit und damit auch für den Erfolg von Unternehmen.

Der Lehrgang ist ideal für Betriebspraktiker, beispielsweise Sachbearbeiter der Verwaltung oder Bürokaufleute sowie für Führungskräfte, die die Bedeutung der Kostenrechnung in der modernen Unternehmensführung erkannt haben. Auch für selbstständig tätige Kaufleute, selbstständige Handwerker und alle anderen Selbstständigen aus nahezu allen Branchen und Wirtschaftszweigen bietet sich der Fernkurs Kostenrechnung an, um den Erfolg des Unternehmens und das Betriebsergebnis mittels der professionellen Kostenrechnung zu optimieren.

Im Laufe des Kurses wird den Teilnehmern ein praxisbezogenes und sehr umfangreiches Wissen im Bereich der Kostenrechnung vermittelt. Inhalt des Kurses ist die fachgerechte Berechnung der entstehenden Kosten sowie die Überprüfung der wirtschaftlichen Notwendigkeit. Absolventen können Vorkalkulationen für künftige Aufträge erstellen, um beispielsweise die Höhe der Mindestpreise kalkulieren zu können. Zum Umfang des Fernkurses gehören die Kostenartenrechnung, die Kostenstellenrechnung und die Kostenträgerrechnung. Weitere Bereiche des Lernstoffes beinhalten die Kostentheorie, die Deckungsbeitrags- und Plankostenrechnung sowie die Kostenrechnung im Handel und die Vertriebskostenrechnung. Auch die Kostentheorie und neue Ansätze des Kostenmanagements werden dem Kursteilnehmer vermittelt.

Für die Teilnahme an dem Fernkurs ist eine kaufmännische oder technische berufliche Erfahrung sowie das Vorhandensein der Grundkenntnisse der Buchhaltung erforderlich. Der Kurs nimmt etwa sieben Monate in Anspruch.

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.