Hospitality Management Weiterbildungen

Für Fachkräfte aus dem Gast- und Hotelgewerbe gibt es die Möglichkeit, sich an verschiedenen Fachhochschulen in Deutschland im Hospitality Management weiter zu qualifizieren. Ein solches Studium bereitet neben Führen von Gastbetrieben auf interessante weitere Tätigkeiten vor: Projektentwicklung, etwa in den Bereichen Hotel, Freizeitparks oder Kreuzfahrt bis hin zu Facilitymanagement und Unternehmensberatung im Gastgewerbe.

Studiengänge Hospitality Management Weiterbildungen

Studiengänge filtern:

  |     |  

Ausgelaufen: Hospitality Management (Zertifikat) - IST-Hochschule für Management

Ausgelaufen: Hospitality Management (Zertifikat) - IST-Hochschule für Management

Ausgelaufen: Hospitality Management (Zertifikat) - IST-Hochschule für Management

Weitere Informationen über Hospitality Management Weiterbildung

Die hohe Professionalisierung und auch eine folgende Akademisierung hat längst das Gastgewerbe erreicht. Die Anforderungen an die Mitarbeiter in diesem Berufsfeld sind sehr gestiegen, die Themenbereiche und Felder der Zuständigkeit haben sich ebenfalls stark ausgeweitet. So bereitet ein solches Fachhochschulstudium, beispielsweise als ein 18 Monate dauernder Kurs aufgebaut, auf das komplexer gewordene Berufsfeld Gastgewerbe vor. Besondere Berücksichtigung finden unter anderem betriebswirtschaftliche Aspekte.

Eine solche Fachhochschulqualifikation zum Hospitality Manager kann für folgende Berufsgruppen als Schritt für eine weitere Karriereplanung von Interesse sein:

- Fachwirte des Gastgewerbes
- Gastronomiebetriebswirte
- Hotelbetriebswirte
- Absolventen anerkannter Hotelfachschulen
- berufserfahrene Quereinsteiger, auch aus verwandten Branchen

Das Studium an den Fachhochschulen erfolgt meist berufsbegleitend. Die Vermittlung des Wissens erfolgt mitunter auch als Fernstudium über schriftliches Studienmaterial, das eigenständig erarbeitet werden soll. Persönlicher Unterricht erfolgt dann in mehreren Unterrichtsblöcken an der jeweiligen Fachhochschule. Es erfolgt am Ende immer eine staatlich anerkannte Prüfung. Diese besteht aus dem Verfassen einer Abschlussarbeit und mündlicher und schriftlicher Prüfung vor Ort.

Neben erweiterten Kenntnissen in Betriebswirtschaft vermittelt das Studium unter anderem folgende Inhalte:

- Marketingstrategien
- Controlling
- Online-Marketing
- Beschaffungs- und Einkaufmanagement
- Tagungs-, Messe- und Kongresslogistik
- Management von Wellnesseinrichtungen
- Strategien zur Expansion im Gastgewerbe
- Hospitalitymanagement als ökologische Herausforderung

Der Abschluss Hospitality Management (FH) ermöglicht etwa den Einstieg in das Berufsbild des Managers für Hotel, Restaurant und Front Office. Neben weiteren spannenden Feldern wie der auch internationalen Individual- und Systemgastronomie befähigt ein Fachhochschulabschluss auch zu einer Tätigkeit in Lehre und Forschung.

In folgenden deutschen Städten wird der Studiengang Hospitality Management (FH) angeboten:

Bonn - Bad Honnef, Heide, Rhein/Erft, Deggendorf, Freiburg, München
Die Fachhochschule Schmalkalden bietet in Kooperation mit dem IST Studieninstitut ein Fernstudium an.

Meist werden Studiengebühren für den Studiengang erhoben, die über 5.000 Euro betragen können. Für eine Förderung kann in den jeweiligen Bundesländern nach dem Aufstiegsforbildungsförderungsgesetz AFBG eine Förderung beantragt werden. Auch Bildungsschecks und Bildungsprämien sind als Variante der Förderung möglich.

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.