Controlling Weiterbildungen

Voraussetzungen für die Weiterbildung zum geprüften Controller sind die vorangegangene Ausbildung in einem kaufmännischen oder verwaltenden Beruf, ein wirtschaftliches oder betriebswirtschaftliches Universitäts- oder Akademiestudium oder ein Abschluss in einem Ausbildungsberuf.

Studiengänge Controlling Weiterbildungen

Studiengänge filtern:

  |     |  

Betriebswirt Controlling und Steuern (Zertifikat) - Fachhochschule Schmalkalden

Betriebswirt Controlling und Steuern (Zertifikat) - Fachhochschule Schmalkalden

Betriebswirt Controlling und Steuern (Zertifikat) - Fachhochschule Schmalkalden

Betriebswirt Public Controlling (Zertifikat) - Fachhochschule Schmalkalden

Betriebswirt Public Controlling (Zertifikat) - Fachhochschule Schmalkalden

Betriebswirt Public Controlling (Zertifikat) - Fachhochschule Schmalkalden

Bildungscontrolling (Zertifikat) - DUW Berlin

Bildungscontrolling (Zertifikat) - DUW Berlin

Bildungscontrolling (Zertifikat) - DUW Berlin

Controlling (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Controlling (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Controlling (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Controlling (Zertifikat) - SGD

Controlling (Zertifikat) - SGD

Controlling (Zertifikat) - SGD

Controlling (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Controlling (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Controlling (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Controlling (Zertifikat) - Euro-FH

Controlling (Zertifikat) - Euro-FH

Controlling (Zertifikat) - Euro-FH

Controlling (Zertifikat) - Fachhochschule Vorarlberg

Controlling (Zertifikat) - Fachhochschule Vorarlberg

Controlling (Zertifikat) - Hamburger Akademie für Fernstudien

Controlling (Zertifikat) - Hamburger Akademie für Fernstudien

Controlling (Zertifikat) - Hamburger Akademie für Fernstudien

Controlling (Zertifikat) - Humboldt Fernlehr Institut

Controlling (Zertifikat) - Humboldt Fernlehr Institut

Controlling und Unternehmenssteuerung (Zertifikat) - Management Center Innsbruck

Controlling und Unternehmenssteuerung (Zertifikat) - Management Center Innsbruck

Unternehmensführung & Controlling (Zertifikat) - DUW Berlin

Unternehmensführung & Controlling (Zertifikat) - DUW Berlin

Unternehmensführung & Controlling (Zertifikat) - DUW Berlin

Weitere Informationen über Controlling Weiterbildung

Die Ausbildung zum Controller bei der Industrie- und Handelskammer ist ein Weiterbildungsprogramm. Voraussetzungen für den Einstieg sind die vorangegangene Ausbildung in einem kaufmännischen oder verwaltenden Beruf, ein wirtschaftliches oder betriebswirtschaftliches Universitäts- oder Akademiestudium oder ein Abschluss in einem Ausbildungsberuf. Anschließend muss Berufspraxis nachgewiesen werden. Wer keinen Abschluss hat, kann mit sechs Jahren Berufspraxis in die Ausbildung einsteigen. Das Programm ist auf eine Dauer von 12 Wochen ausgelegt und besonders kompakt gehalten, damit es von Berufstätigen im Rahmen einer betrieblichen Weiterbildung wahrgenommen werden kann. Auf die Studierenden kommen 50 Schulstunden pro Woche zu, plus eventuelle Nacharbeit zu Hause, kann also nicht während normaler Arbeitswochen besucht werden. Der Kurs ist branchenübergreifend angelegt.

Controller sind gewöhnlich in beratender Funktion an der Seite des Firmenmanagements zu finden. Sie liefern den Entscheidungsträgern Daten, Analysen und Prognosen, anhand derer Entscheidungen gefällt werden. Somit sind Controller an den Prozessen zur Entscheidungsfindung bei Unternehmen maßgeblich beteiligt. Zudem steuern und kontrollieren sie betriebliche Prozesse.

Die Arbeitsgrundlage für diesen Beruf bilden der Überblick über betriebliche Prozesse und Zusammenhänge. Das bedeutet, dass der Controller ständig im Bilde darüber ist, was welche Abteilung eines Unternehmens gerade tut und welche Kosten dies verursacht. Somit sorgt er für Transparenz in Geschäftsverläufen. Diese Transparenz ist notwendig, um Abläufe zu optimieren und Kosten zu minimieren. Ziel ist es, dass das Unternehmen so wirtschaftlich und wettbewerbsfähig wie möglich arbeitet. Folglich hat ein Controller hauptsächlich mit Zahlen zu tun. Zu Ergebnissen kommen Controller durch Kalkulationstechniken. Für die Vermittlung dieser Ergebnisse werden kommunikative Fähigkeiten benötigt. Verständliches Vortragen und Überzeugungskraft sind besonders wichtig.

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.