Presse

In dieser Rubrik finden sich Pressemitteilungen von Hochschulen, Weiterbildungsanbietern und anderen Instituten, die mit dem Thema Weiterbildung neben dem Beruf zu tun haben.

AKAD University bietet im Juli Online-Infoveranstaltung & Online-Studienberatung an

Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat kürzlich festgestellt, dass es an staatlichen Hochschulen bereits jetzt zu wenig Plätze für Masterstudenten gibt und sich der Mangel in den nächsten Jahre noch deutlich verschärfen wird. Die Alternative für Bachelorabsolventen: Gleich ins Berufsleben einsteigen und parallel den Master machen – per Fernstudium an einer privaten Hochschule. Für Berufstätige ist dieses Modell auch finanziell attraktiv: Die Studiengebühren sind steuerlich voll absetzbar.


EUFH-Forscher präsentieren: Gute Bedingungen für Startup-Firmen in Luxemburg

Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und Professoren des Fachbereichs Finanz- und Anlagemanagement der Europäischen Fachhochschule (EUFH) haben für das Luxemburger Wirtschaftsministerium und Luxinnovation, die nationale Agentur für Innovation und Forschung in Luxemburg, eine Studie zu den Bedingungen junger Unternehmen am Wirtschaftsstandort Luxemburg erstellt. Am 7. April präsentierte Prof. Dr. Markus Hehn im Carré Rotondes in Luxemburg die Ergebnisse der Studie während eines Start-up Network(ing) Events, das von Luxinnovation organisiert wurde. Die Agentur Luxinnovation dient als erste Anlaufstelle für Forschung und Innovation in Luxemburg. Zu ihren Aufgaben zählt unter Anderem die Beratung, Unterstützung und Begleitung von Startup-Firmen.  



IUBH ausgezeichnet: Studiengänge der Bereiche Tourismus, Event und Hospitality Management

Die Internationale Hochschule Bad Honnef · Bonn (IUBH) erhielt gestern für fünf ihrer Studiengänge das Premium-Siegel der unabhängigen Akkreditierungsagentur FIBAA. Damit ist die IUBH in Deutschland die Hochschule mit den meisten Premium-Siegeln einer Akkreditierungsagentur. „Der IUBH ist ein sensationeller Erfolg gelungen. Auf vielen Ebenen hat die IUBH die Erwartungen übertroffen. Seit ihrem Start haben sich die Studiengänge der IUBH am Bildungs- und Arbeitsmarkt außerordentlich gut bewährt.“, erläutert Daisuke Motoki, Geschäftsführer der FIBAA, bei der Übergabe der Urkunde. „Besonders bemerkenswert ist der Praxisbezug der Studiengänge, der durch die enge Partnerschaft der IUBH mit Unternehmen, die angewandten didaktischen Methoden und die umfangreiche Erfahrung der Lehrenden erreicht wird.“


Energie und Nachhaltigkeit: Neue Fraunhofer Seminarreihen »Energiesystemtechnik« und »Solar Energy Engineering«

Nachhaltige erneuerbare Stromerzeugung ist ein großer Bestandteil der Energiewende und wird dadurch für die Industrie und Wirtschaft immer wichtiger. Für eine dauerhafte Etablierung dieser Technologie ist insbesondere die Qualifizierung von Fachpersonal notwendig. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und die Universität Freiburg reagieren auf diese Anforderung und entwickeln unter dem Dach der Fraunhofer Academy die neuen Seminarreihen »Energiesystemtechnik« und »Solar Energy Engineering «. Aktuell können Pilotmodule dieser beiden Weiterbildungsprogramme kostenlos getestet werden. Zudem können sich Interessierte vom 04.- 06.06.2014 auf der Intersolar Europe in Halle C3 am Stand 320 über die beiden Seminarreihen informieren.


Schlanke Prozesse: Neue Fraunhofer-Seminarreihe »Lean Logistics« startet am 23. Juni 2014

Veränderte Kundenanforderungen, schwankende Märkte und ein steigender Kostendruck stellen die Unternehmen heute vor immer größere Herausforderungen. Lean Management ist eine geeignete Lösungsmöglichkeit, um besser auf die Ansprüche und Wünsche unterschiedlicher Kunden reagieren zu können und die Effizienz der internen Abläufe und Prozesse signifikant zu steigern. Um speziell Fach- und Führungskräfte im Bereich Logistik, Supply Chain Manager sowie Lager- und Logistikleiter im Lean-Management zu schulen, haben die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS und die Unternehmensberatung trilogIQa die neue Seminarreihe »Lean Logistics« entwickelt.


Executive MBA der RWTH Aachen und der Fraunhofer Academy bietet erstmals Blended Learning an

Seit 2004 bietet die RWTH Aachen (durch die RWTH International Academy) in Zusammenarbeit mit der Fraunhofer Academy den Executive MBA als exklusives Programm zur Weiterqualifizierung von Führungskräften mit technischem, naturwissenschaftlichem oder betriebswirtschaftlichem Hintergrund an. Interdisziplinär angesiedelt zwischen Management, Technologie und Betriebspsychologie ist der Executive MBA konzipiert worden, um technisch versierte Managerinnen und Manager zu befähigen, Innovationen auf internationalen Märkten zu positionieren. Mit dem 10. Jubiläumsjahrgang wurde nun erstmalig ein Online-Modul in das Curriculum integriert und als Massive Open Online Course (MOOC) angeboten.


EUFH: Studiengang Wirtschaftsingenieur erhält Bestnoten

Im kürzlich veröffentlichten aktuellen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) hat die Europäische Fachhochschule (EUFH) erneut viele gute Bewertungen der Vorjahre bestätigt. Insbesondere der Studiengang Wirtschaftsingenieur liegt in der absoluten Spitzengruppe der Hochschulen im gesamten deutschsprachigen Raum.


Neue Fernunterrichtsstatistik: DistancE-Learning in Deutschland weiter auf dem Vormarsch

Im Jahr 2012 verzeichnete die DistancE-Learning-Branche erneut Rekordzahlen: Über 400.000 Fernlerner bildeten sich in 3.498 Fernlehrangeboten weiter. Dabei überzeugt Fernunterricht als modernes Lernkonzept und setzt in 76 Prozent aller Angebote E-Learning-Elemente ein.


»Executive MBA der RWTH Aachen University« auf der QS World MBA Tour

»Early Bird«-Rabatt bei Bewerbung bis zum 20. Dezember Der »Executive MBA der RWTH Aachen University«  wurde von der RWTH Aachen und der Universität St. Gallen gemeinsam konzipiert, um angehende Führungskräfte mit technischem, naturwissenschaftlichem und betriebswirtschaftlichem Hintergrund gezielt und anwendungsbezogen zu befähigen, Innovationen auf internationalen Märkten zu positionieren. 


Technikstudium ohne Fachhochschulreife und Abitur

Wer in einem technischen Berufsumfeld arbeitet und seine Karrierechancen mit einem Bachelorabschluss verbessern möchte, muss nicht zwangsläufig über Abitur oder Fachhochschulreife verfügen: Ein MINT-Zertifikatsstudiengang in Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik oder Wirtschaftsingenieurwesen vermittelt auch Kenntnisse, mit denen die Eignungsprüfung für eine Hochschulzugangsberechtigung zu einem technischen Studium abgelegt werden kann. Eine Besonderheit hierbei ist, dass diese Prüfung von der AKAD Hochschule Stuttgart abgenommen und von allen deutschen Hochschulen als Zugangsberechtigung anerkannt wird.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24

Mehr Informationen zu Presse

In dieser Rubrik finden sich Pressemitteilungen von Hochschulen, Weiterbildungsanbietern und anderen Instituten, die mit dem Thema Weiterbildung neben dem Beruf zu tun haben.