Arbeitgeber-Bewertungsportale: Wichtige Tools zur Orientierung

Geschrieben von mevaleo am 22.06.2018 um 07:00 Uhr

Sind Fernstudium oder Weiterbildung erfolgreich absolviert, ist eine wichtige Voraussetzung für den nächsten Schritt auf der Karriereleiter getan. Nun muss noch ein passender Job bei einer möglichst attraktiven Firma gefunden werden. Arbeitgeber-Bewertungsportale sind bei dieser Neuorientierung eine praktische Infoquelle.

Unternehmens-Scoring: Bewertung auf einen Blick

Arbeitgeber-Bewertungsportale sind bei dieser Neuorientierung eine praktische InfoquelleVor mehr als zehn Jahre tauchten die ersten Arbeitgeber-Bewertungsportale im Internet auf, mittlerweile sind sie für Arbeitnehmer zu einem der wichtigsten Info-Tools geworden. Das Scoring der einzelnen Unternehmen sowie die Eintragungen der aktuellen und ehemaligen Mitarbeiter entscheiden oftmals darüber, ob ein Jobsuchender sich bei einer Firma bewirbt oder nicht.

Das Scoring stellt auf den Bewertungsplattformen die Gesamtnote eines Unternehmens dar. Der Score gibt den Punktedurchschnitt aller anonymen Bewertungen für die betreffende Firma wieder. Die Einzelbewertungen der Mitarbeiter wiederum ergeben sich aus der Bewertung einzelner Faktoren wie Arbeitsatmosphäre, Work-Life-Balance sowie natürlich dem Verhalten der Vorgesetzten.

Employer Branding gewinnt an Bedeutung

Auch für Unternehmen gewinnen die Portale zunehmend an Bedeutung. Demografischer Wandel, Fachkräftemangel und Digitalisierung erfordern es, im Internet präsent zu sein und einen möglichst guten Eindruck abzugeben: Je wählerischer qualifizierte Bewerber sein können, umso wichtiger wird das Employer Branding – Unternehmen müssen sich auf allen relevanten Kanälen als attraktiver Arbeitgeber präsentieren und für neue Mitarbeiter interessant machen.

Unternehmen nutzen Portale zur Selbstdarstellung

Arbeitgeber-Bewertungsportale funktionieren auf zwei Ebenen: Einerseits helfen Sie Bewerbern, sich über Unternehmen zu informieren. Andererseits geben sie Firmen Aufschluss über die Stimmung in der Belegschaft. Besteht offensichtlicher Handlungsbedarf, kann die Geschäftsführung nachbessern.

Auf den Portalen wie Kununu, Jobvoting und meinchef.de sind Unternehmen jeglicher Größe und aus allen Branchen vertreten. Auf der wohl bekanntesten Plattform Kununu findet sich der Elektronikriese Phillips ebenso wie der Finanzdienstleister Swiss Life Select und der Onlinehändler Zalando. Die Firmen nutzen die Bewertungsportale, um sich selbst darzustellen – Swiss Life Select beispielsweise informiert kurz und bündig über Produkte, Services, Leistungen und Firmenkultur. Potenzielle Bewerber erfahren, wie sie sich bewerben können, welchen Aufgaben sie erwarten und welche Studiengänge einer Karriere bei Swiss Life Select förderlich sind.

Authentizität und Offenheit statt Schönfärberei

Die Unternehmensseite von Swiss Life Select auf Kununu zeigt auch: Firmen treten nicht marktschreierisch auf. Sie tendieren vielmehr dazu, sich sachlich und informativ zu präsentieren, in ihrer Selbstdarstellung authentisch zu sein. Dazu gehören auch Transparenz und der konstruktive Umgang mit Kritik – Bewerber erwarten heutzutage, dass Unternehmen mit Interessenten auf Augenhöhe kommunizieren und mit offenen Karten spielen.