IT-Sicherheit Weiterbildungen

Die Teilnehmer am Fernkurs IT-Sicherheit werden schrittweise in die Lage versetzt, alle firmeninternen Rechnersysteme und Netzwerke umfassend vor Missbrauch zu schützen. Der Schutz der Daten bezieht sich dabei sowohl auf Angriffe aus dem Internet als auch auf Fehlbedienungen und Manipulationen durch die Mitarbeiter.

Geprüfte/r IT-Sicherheitsmanager/in (SGD)⁄IT-Sicherheitsmanagement (Zertifikat) - SGD

Geprüfte/r IT-Sicherheitsmanager/in (SGD)⁄IT-Sicherheitsmanagement (Zertifikat) - SGD

Geprüfte/r IT-Sicherheitsmanager/in (SGD)⁄IT-Sicherheitsmanagement (Zertifikat) - SGD

IT-Security (Zertifikat) - Fachhochschule St. Pölten

IT-Security (Zertifikat) - Fachhochschule St. Pölten

IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken (Zertifikat) - SGD

IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken (Zertifikat) - SGD

IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken (Zertifikat) - SGD

IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Weitere Informationen über IT-Sicherheit Weiterbildung

Der Fernkurs IT-Sicherheit eignet sich für alle Personen, die dazu bereit sind, haupt- oder nebenberufliche Aufgaben im IT-Sicherheitsmanagement ihres Betriebes zu übernehmen. Mit diesem Lehrgang sollen aber auch PC-Betreuer, Netzwerkadministratoren, Netzwerkmanager und Web-Master angesprochen werden. Auch Selbständige und Privatpersonen können von der Lehrgangsteilnahme profitieren. Dies gilt besonders dann, wenn sie ihren eigenen PC gegen Viren, Würmer, Spyware und andere Schädlinge schützen wollen.

Die Teilnehmer am Fernkurs IT-Sicherheit werden schrittweise in die Lage versetzt, alle firmeninternen Rechnersysteme und Netzwerke umfassend vor Missbrauch zu schützen. Der Schutz der Daten bezieht sich dabei sowohl auf Angriffe aus dem Internet als auch auf Fehlbedienungen und Manipulationen durch die Mitarbeiter.

Im Laufe der Zeit entwickeln die Lehrgangsteilnehmer ein umfassendes Konzept zur IT-Sicherheit im Betrieb und werden dabei auch in die Lage versetzt, dieses Konzept wirkungsvoll umzusetzen und zu pflegen.

Wer sich für einen Fernkurs IT-Sicherheit interessiert, hat die Wahl zwischen verschiedenen Anbietern. Sie bieten ihren künftigen Kursteilnehmern auch die Möglichkeit, den Lehrgang vier Wochen lang zu testen und sich erst dann verbindlich zu entscheiden. Dies bedeutet dann auch, dass regelmäßige Studiengebühren fällig werden.

Bei Bedarf ist aber auch eine Förderung durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit möglich. Wenn alle Voraussetzungen gegeben sind, kann die Arbeitsagentur die Kosten für die Lehrgangsteilnahme vollständig übernehmen. Wer alle Lehrbriefe durchgearbeitet und alle geforderten Leistungsnachweise erbracht hat, erhält ein Teilnahmezertifikat, welches seine neu erworbenen Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheit dokumentiert.

 

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.