Weiterbildungen Raumausstatter

Berufsbegleitende Weiterbildungen für Raumausstatter Ein Raumausstatter beschäftigt sich in erster Linie mit der Gestaltung von Wohn- und Geschäftsräumen nach den Vorstellungen und Wünschen des Kunden. Die Gestaltung der Decken- und Wandbekleidung gehört dabei ebenso zum Tätigkeitsfeld eines Raumausstatters wie die Designauswahl und der Bezug von Polstermöbeln, die Verlegung von Bodenbelägen sowie die Montage von Vorhängen, Gardinen oder Jalousien. In der Regel sind Raumausstatter in Fachbetrieben tätig, doch auch Raumausstattungsateliers, Polsterwerkstätten, Einrichtungshäuser und Theater sind mögliche Einsatzorte. Nach der dreijährigen Ausbildungen bieten sich dem Raumausstatter vielfältige Möglichkeiten zur Weiterbildung und Spezialisierung, die auch berufsbegleitend durchgeführt werden können.

Möglichkeiten zur Spezialisierung

Eine fachliche Spezialisierung ist Raumausstattern in verschiedensten Bereichen möglich. Egal, ob sie ein besonderes Interesse für die Herstellung und Instandsetzung von Polstermöbeln besitzen, oder sich eher auf Beleuchtungstechniken konzentrieren möchten: Bildungsanbieter halten ein breit gefächertes Spektrum an Kursen bereit, die es dem Raumausstatter ermöglichen, seine Fähigkeiten und Kenntnisse auszubauen und so die Chancen für den beruflichen Aufstieg zu verbessern. Eine berufliche Weiterbildung zum Thema Raumgestaltung mit Licht und Farbe ist ebenso denkbar wie beispielsweise eine solche zum Thema Feng Shui, um auch auf besondere Kundenwünsche eingehen zu können. Um stets einen kundenorientierten Service zu garantieren, sind zudem Kurse empfehlenswert, die die Kommunikation mit dem Kunden verbessern oder beispielsweise einen konstruktiven Umgang mit Reklamationen und Beschwerden vermitteln.

Aufstiegsmöglichkeiten

Für Raumausstatter, die beruflich aufsteigen möchten, ist eine Aufstiegsfortbildung zum Meister der richtige Weg. Die Fortbildung wird mit einer Meisterprüfung abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss dieser Prüfung erbringt den Nachweis, dass der Absolvent über sämtliche fachliche und theoretische Fachkenntnisse verfügt, die zur selbstständigen Führung eines Betriebes notwendig sind. Des Weiteren hat ein Raumausstattermeister die Möglichkeit, Auszubildende einzustellen und sie in das Handwerk des Raumausstatters einzuführen. Auch Weiterbildungen, die auf diese leitende Funktion im eigenen Betrieb vorbereiten, sind denkbar.

Weiterbildung per Hochschule

Ausgebildete Raumausstatter haben die Möglichkeit, zusätzlich ein Studium, beispielsweise im Studienfach Innenarchitektur, zu absolvieren. In der Regel handelt es sich um Bachelor/Master-Studiengänge. Ein auf den Bachelor-Abschluss hinführendes Studium hat eine Regelstudienzeit von drei Jahren. Danach ist, bei entsprechenden Voraussetzungen, eine Weiterführung des Studiums möglich, welches nach zwei Jahren mit der Master-Arbeit abgeschlossen wird. Auch ein berufsbegleitendes Studium ist möglich, nimmt jedoch sehr viel mehr Zeit in Anspruch. Eine interessante Alternative zu Präsenzhochschulen sind beispielsweise Fernuniversitäten, die es auch berufstätigen Menschen ermöglichen, abends und an den Wochenenden einen anerkannten Hochschulabschluss zu erwerben.

 


Mögliche Fort- und Weiterbildungen für Raumausstatter

Betriebswirt

Nach Abschluss der Ausbildung erwarten den Staatlich geprüften Betriebswirt vielfältige und interessante Aufgabengebiete. Zum Beispiel kann er als Sachbearbeiter bis hin zur Führungskraft im mittleren Management in Unternehmen tätig werden.

Betriebswirt

Für den Studiengang Betriebswirt / Betriebswirtin eignen sich vor allem angehende Nachwuchskräfte aus Unternehmen und Verwaltungen. Die Ausbildung sieht vor, die Teilnehmer auf eine Führungsposition in der mittleren Hierarchieebene vorzubereiten.

Farb- und Stilberatung

Den Teilnehmern des Kurses Farb- und Stilberatung soll Schritt für Schritt näher gebracht werden, welche Möglichkeiten es gibt, den Farbton einer Person zu erkennen und zu bestimmen. Weiter werden Kompetenzen übermittelt die sowohl zur Stil-, wie auch zur Figurberatung von Damen und Herren notwendig sind.

Raumgestalter/Innenarchitektur

Inhalt des Fernkurses Raumgestalter/Innenarchitektur sind zunächst die Grundkenntnisse von Wohnfunktionen und Wohnbedürfnissen sowie die Erstellung und Skizzierung von Einrichtungsplänen. Im weiteren Verlauf des Fernkurses erlernen die Teilnehmer die verschiedenen Stile und Epochen der bisherigen Architektur kennen.