Weiterbildungen Rettungsassistent / Rettungsassistentin

Berufsbegleitende Weiterbildungen für Rettungsassistenten Rettungsassistenten übernehmen tagtäglich verantwortungsvolle Aufgaben. Sie leisten an Notfallorten erste Hilfe und müssen lebensrettende Sofortmaßnahmen durchführen. Zusätzlich übernehmen Rettungsassistenten den Transport verletzter, kranker und hilfebedürftiger Menschen. Um diese Arbeiten zu meistern, müssen ausreichend Fachwissen über den menschlichen Körper und dessen Funktionen sowie lebensrettender Maßnahmen vorhanden sein. Daher ist die Ausübung des Berufs an eine vorangegangene Ausbildung gebunden, die in der Regel zwei Jahre Theorie und Praxis beinhaltet. Um an der Ausbildung teilzunehmen, werden mindestens ein Hauptschulabschluss und ein Mindestalter von 18 Jahren erwartet. Nach erfolgreichem Abschluss und ersten gesammelten Praxiserfahrungen können Rettungsassistenten sich auf Wunsch individuell weiterbilden.

Spezialisierungen über Weiterbildungen

Ähnlich wie in anderen Berufen besteht auch für Rettungsassistenten die Möglichkeit der Spezialisierung über eine Weiterbildung. Beispielsweise zum Einsatzleiter im Rettungsdienst. Einsatzleiter sind für die Koordination und Organisation der Einsatzkräfte zuständig. Eine weitere Alternative währe die Leitung einer Rettungsstelle, wobei zu den Hauptaufgaben die Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebes und die Personalwirtschaft zählen. Als dritte mögliche Spezialisierung käme der Wachleiter im Rettungsdienst in Frage. Wachleiter sind für den ordnungsgemäßen Betrieb der Rettungsstationen verantwortlich.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Rettungsassistenten

Neben den bereits genannten Spezialisierungsmöglichkeiten besteht für Rettungsassistenten auch die Möglichkeit einer hochqualifizierten Weiterbildung über ein Studium, im Bereich Rettungsingeneurwesen, mit Bachelorabschluss. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester. Um am Studium teilnehmen zu können, wird in der Regel eine Hochschulzugangsberechtigung, wie das Abitur oder die Fachhochschulreife, vorausgesetzt. Unter bestimmten Bedingungen besteht aber auch die Möglichkeit, Rettungsingeneurwesen ohne Zugangsberechtigung, etwa durch hervorragende Leistungen in der Ausbildung, zu studieren. Wer das Studium erfolgreich abschließt, führt anschließend den Titel Bachelor of Engineering. Arbeitsmöglichkeiten finden sich im gehobenen Dienst innerhalb von Behörden, in Institutionen des Gesundheitswesens, in nationalen und internationalen Hilfsorganisationen, sowie in Ausbildungsstätten für den Rettungsdienst.

Das Studium ist an unterschiedlichen Fachhochschulen in ganz Deutschland möglich. Einige Hochschulen bieten auch die Möglichkeit, berufsbegleitend, etwa am Wochenende, am Studium teilzunehmen.


Mögliche Fort- und Weiterbildungen für Rettungsassistent / Rettungsassistentin

Gesundheits- und Sozialmanagement

Die Berufschancen sind sehr gut. Mit dem Studium Gesundheits- und Sozialmanagement (B.A.) ist man für den Arbeitsmarkt im Gesundheitswesen gut gerüstet.

Gesundheitslogistik

Die akademische Basis des Studiums ist stark betriebswirtschaftlich ausgerichtet. BWL bildet daher auch einen wesentlichen Grundlagen-Schwerpunkt, der den Studierenden vermittelt wird.

Gesundheitsökonomie

Die Gesundheitspolitik steht vor großen Herausforderungen. Seit vielen Jahren explodieren die Kosten, stete Veränderungen erfordern neue Anpassungen und finanzielle Einschnitte erschweren die Funktionalität in diesem wichtigen Bereich. Hier beginnt das Tätigkeitsfeld der Gesundheitsökonomen.

Gesundheitstechnologie-Management

Ziel dieses Studiums ist es, sich medizinisches Wissen gepaart mit betriebswirtschaftlichen, organisatorischen, rechtlichen und kommunikativen Kenntnissen anzueignen. Das sind die Schwerpunkte des Studiums Gesundheitstechnologie-Management.

Betriebswirt

Nach Abschluss der Ausbildung erwarten den Staatlich geprüften Betriebswirt vielfältige und interessante Aufgabengebiete. Zum Beispiel kann er als Sachbearbeiter bis hin zur Führungskraft im mittleren Management in Unternehmen tätig werden.

Health Care Studies

Das Studium Health Care Studies ist nicht nur für Krankenpfleger oder Physiotherapeuten, sondern auch für Personen aus den Bereichen Ergotherapie bzw. Logopädie. Es ist ein Sonderstudiengang für Personen, welche schon aktiv im Berufsleben gestanden haben.

Health Care Management

Während des Bachelorstudiengangs Health Care Management (B. Sc.) werden den Studenten zunächst Kenntnisse aus den naturwissenschaftlichen, gesundheitswissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Bereichen vermittelt.

Sozial- und Gesundheitswesen

Ziel der Weiterbildung zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen ist es den Teilnehmern alle notwendigen Kompetenzen zu übermitteln, welche für leitende Funktionen in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen notwendig sind.