Weiterbildungen Kosmetikerin

Berufsbegleitende Weiterbildungen für Kosmetiker Eine Kosmetikerin kümmert sich vorrangig um die Gesichtshaut ihrer Kunden. Sie reinigt, analysiert und diagnostiziert die unterschiedlichen Hauttypen und behandelt diese nach Absprache mit den Kunden. Weiterhin berät sie, führt Maniküre oder Ganzkörperbehandlungen aus. Im Grund achtet die moderne Kosmetikerin auf das gesamte Wohlbefinden ihrer Kunden, was auch Lebensform und Ernährung inkludieren kann. Um auf dem Laufenden zu bleiben und auch die eigenen Fähigkeiten zu verbessern, sind Weiter- und Fortbildungen aber unabdingbar.

Um sich weiterbilden zu können, ist oftmals der Kontakt mit Kosmetikschulen notwendig, da diese verschiedene Kurse anbieten. Empfehlenswert ist dabei aber darauf zu achten, dass diese Schulen und Lehrgänge staatlich anerkannt wurden, um auch tatsächlich etwas "Festes" in Hände zu halten und in den Lebenslauf eintragen zu können. Die Kurse zielen auf verschiedene Tätigkeitsbereiche einer Kosmetikerin ab, indem beispielsweise auf die Fußpflege, Farbberatung, Maniküre oder Enthaarung mit Wachs Wert gelegt wird. Je nachdem, in welchem Bereich eine Kosmetikerin noch Probleme hat oder ihre Fertigkeiten perfektionieren möchte, empfiehlt sich die Anmeldung. Die Preise für solche Tageskurse liegen oftmals noch unterhalb der dreistelligen Eurogrenze und können nebenberuflich absolviert werden.

Ausgebildete Kosmetikerinnen haben immer auch die Chance, sich in einem Fernstudium weiterzubilden und beispielsweise Abschlüsse zur Farb-, Stil- und Imageberaterin oder auch Fachberaterin für Kosmetik zu erlangen. Neben der Vermittlung theoretischen Wissens gesellt sich oftmals eine mehrtägige Praxis hinzu. Positiv ist, dass es sich nicht selten um Fernlehrgänge handelt, die nebenberuflich abgeschlossen werden können, da eine individuelle Zeiteinteilung möglich wird.

Kosmetikerinnen stehen im Großen und Ganzen unterschiedliche Optionen offen, sich weiterzubilden. Oftmals kann dies nebenberuflich geschehen. Die Preise bewegen sich je nach Kurs und Länge zwischen zwei- und vierstelligen Eurobeträgen. Hervorgehoben werden kann die unheimlich große Bandbreite an Themengebieten, die allen Interessierten zur Verfügung stehen. Vom Visagismus, über Nagel- und Fußpflege bis hin zu kompletten Kosmetikausbildungen haben Kosmetikerinnen alle Chance, ihre Fähigkeiten zu verbessern.


Mögliche Fort- und Weiterbildungen für Kosmetikerin

Ausbildung der Ausbilder

In der Weiterbildung erwirbt der Lernende praktisches Wissen zu arbeitsrechtlichen Regelungen, er lernt es die Ausbildung zu planen, durchzuführen, Auszubildende zu bewerten, Problemgespräche und Zielvereinbarungsgespräche auszuführen, Lehrunterweisungen praxisnah zu gestalten und Zeugnisse auszustellen.

Farb- und Stilberatung

Den Teilnehmern des Kurses Farb- und Stilberatung soll Schritt für Schritt näher gebracht werden, welche Möglichkeiten es gibt, den Farbton einer Person zu erkennen und zu bestimmen. Weiter werden Kompetenzen übermittelt die sowohl zur Stil-, wie auch zur Figurberatung von Damen und Herren notwendig sind.