Wirtschaftsfachwirt Weiterbildungen

Der Lernstoff dieser Weiterbildung gliedert sich in zwei Teilbereiche - zum einen in die "Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen" und zum anderen in die "Handlungsspezifischen Qualifikationen".

Studiengänge Wirtschaftsfachwirt Weiterbildungen

Studiengänge filtern:

  |     |  

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - AKAD University

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - AKAD University

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - AKAD University

Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - ILS Institut für Lernsysteme

Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - ILS Institut für Lernsysteme

Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - ILS Institut für Lernsysteme

Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - SGD

Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - SGD

Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - SGD

Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Wirtschaftsfachwirt (Fachwirt) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Weitere Informationen über Wirtschaftsfachwirt Weiterbildung

Die Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt ist sehr gut neben einer Berufstätigkeit zu absolvieren und dauert je nach Anbieter in der Regel ein bis zwei Jahre und schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer mit der Berufsbezeichnung "Geprüfter Wirtschaftsfachwirt" (IHK) ab.

Der Lernstoff dieser Weiterbildung gliedert sich in zwei Teilbereiche - zum einen in die "Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen" und zum anderen in die "Handlungsspezifischen Qualifikationen".

Unter "Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen" versteht man sachkundige Kenntnisse sowohl im volkswirtschaftlichen als auch betriebswirtschaftlichen Bereich. Hinzu kommen Kenntnisse im Rechnungswesen und rechtliche und steuerliche Kenntnisse, sowie fachkundige Kenntnisse bezogen auf die Unternehmensführung. Die "Handlungsspezifischen Qualifikationen" beziehen sich auf das Erlernen von sachkundigen Kenntnissen in den Bereichen Management, Finanzierung und Controlling, sowie unter anderem die Thematiken Materialwirtschaft und Vertrieb. Für beide Themenbereiche gibt es jeweils eine Teilprüfung, für die man bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss.

Zu der Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" erfolgt die Zulassung, wenn man eine anerkannte dreijährige Ausbildung in einem kaufmännischen oder verwaltenden Beruf erfolgreich absolviert hat oder in einem anderen Bereich eine anerkannte dreijährige Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen hat und über mindestens ein Jahr Berufspraxis verfügt. Des Weiteren erhält man die Zulassung zu der Teilprüfung, wenn man eine andere anerkannte Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat und zudem mindestens zwei Jahre Berufspraxis nachweisen kann. Es besteht auch die Möglichkeit, die Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" zu absolvieren, wenn eine Berufspraxis von mindestens drei Jahren nachweisbar ist. Die Zulassung zur Teilprüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" erfolgt, wenn die Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" nicht länger als fünf Jahre her ist. Zudem muss der Prüfling je nach beruflicher Vorbildung ein bzw. zwei Jahre Berufspraxis nachweisen.

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.