Tourismusfachwirt Weiterbildungen

Als Interessent für diese Weiterbildung sollte man sich zuvor bei den einzelnen Ausbildungsinstitutionen umfangreich über die Modalitäten informieren. Eine sehr bequeme, aber dennoch effiziente Form der Weiterbildung zum Tourismusfachwirt IHK stellt der staatlich geprüfte Fernunterricht dar.

Studiengänge Tourismusfachwirt Weiterbildungen

Studiengänge filtern:

  |     |  

Tourismusfachwirt (Fachwirt) - ILS Institut für Lernsysteme

Tourismusfachwirt (Fachwirt) - ILS Institut für Lernsysteme

Tourismusfachwirt (Fachwirt) - ILS Institut für Lernsysteme

Tourismusfachwirt (Fachwirt) - SGD

Tourismusfachwirt (Fachwirt) - SGD

Tourismusfachwirt (Fachwirt) - SGD

Tourismusfachwirt (Fachwirt) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Tourismusfachwirt (Fachwirt) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Tourismusfachwirt (Fachwirt) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Weitere Informationen über Tourismusfachwirt Weiterbildung

Dadurch, dass die Tourismusbranche ein aufstrebender und dynamischer Wirtschaftszweig ist, hat der Beruf des Tourismusfachwirts beste Zukunftschancen. Die Weiterbildung Tourismusfachwirt IHK bietet einen öffentlich-rechtlichen und anerkannten Abschluss und ermöglicht auch weiterführende Studiengänge, beispielsweise zum Tourismusbetriebswirt. Die IHK Weiterbildung bereitet zukünftige Führungskräfte optimal auf die verantwortungsvollen Aufgaben vor. Auch Mitarbeiter von Gastronomie oder Hotellerie finden in diesem Lehrgang wichtige Einblicke in verschiedene Managementbereiche der Touristikbranche.

Die Weiterbildung enthält zudem integrierte Präsenzphasen. Diese sollen auch unmittelbar der intensiven Prüfungsvorbereitung dienen. Wesentliche Lehrinhalte sind Kommunikation und Informationsmanagement, Personalwirtschaft, Rechnungswesen, Controlling, Betriebsorganisation und Unternehmensführung, sowie Recht und Steuern und Betriebs-und Volkswirtschaft. Auf diesen Grundlagenmodulen bauen die eigentlichen tourismusspezifischen Qualifikationen auf. Dies sind vor allem betriebsspezifisches Marketing, Tourismus Marketing, Tourismus Management, sowie Grundlagen des Tourismus.

Als Interessent für diese interessante IHK Weiterbildung sollte man sich zuvor bei den einzelnen Ausbildungsinstitutionen umfangreich über die Modalitäten informieren. Eine sehr bequeme, aber dennoch effiziente Form der Weiterbildung zum Tourismusfachwirt IHK stellt der staatlich geprüfte Fernunterricht dar. Nicht nur Mitarbeiter, die bisher in der Tourismusbranche tätig waren und eine Position im mittleren Management anstreben, haben eine Chance, sondern auch Quereinsteiger. Die Zugangsvoraussetzungen sind entweder die Fachhochschulreife oder aber auch ein entsprechend niedriger Schulabschluss, wenn danach eine mehrjährige Berufstätigkeit ausgeübt wurde.

Die genauen Regelungen können bundeslandspezifisch differieren, genaue Auskünfte erteilen die entsprechenden Ausbildungsinstitute. In jedem Falle müssen zum Zeitpunkt der IHK Prüfung alle Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sein. Die Berufspraxis muss stets einen Bezug zu kaufmännischen Tätigkeiten mit der Tourismusbranche aufweisen. Der Weiterbildungslehrgang zum Tourismusfachwirt IHK dauert im Fernstudium mindestens 18 Monate.

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.