Personalfachkaufmann Weiterbildungen

Die Weiterbildung zum Personalfachkaufmann ist auf eine Regelstudienzeit von achtzehn Monaten angelegt und erfolgt überwiegend im Fernstudium. Der Studiengang wird berufsbegleitend absolviert und erfordert eine wöchentliche Studienzeit von acht bis zehn Stunden.

Studiengänge Personalfachkaufmann Weiterbildungen

Studiengänge filtern:

  |     |  

Persönlichkeitstraining (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Persönlichkeitstraining (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Persönlichkeitstraining (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Personal- und Organisationsentwicklung (Zertifikat) - Fachhochschule Vorarlberg

Personal- und Organisationsentwicklung (Zertifikat) - Fachhochschule Vorarlberg

Personalfachkaufmann (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Personalfachkaufmann (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Personalfachkaufmann (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Personalfachkaufmann (Zertifikat) - SGD

Personalfachkaufmann (Zertifikat) - SGD

Personalfachkaufmann (Zertifikat) - SGD

Personalfachkaufmann (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Personalfachkaufmann (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Personalfachkaufmann (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Weitere Informationen über Personalfachkaufmann Weiterbildung

Die IHK-Weiterbildung zum Personalfachkaufmann richtet sich an Berufstätige, welche über eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und mindestens zwei Jahre Berufspraxis verfügen. Bei einer anderweitigen oder keiner Berufsausbildung erhöht sich die Mindestzeit der Berufspraxis auf drei bis fünf Jahre. Idealerweise soll der angehende Personalfachkaufmann während seiner Berufstätigkeit bereits mit Personalfragen beschäftigt gewesen sein, von dieser Voraussetzung kann die IHK in begründeten Einzelfällen absehen.

Die Weiterbildung zum Personalfachkaufmann ist auf eine Regelstudienzeit von achtzehn Monaten angelegt und erfolgt überwiegend im Fernstudium. Lediglich am Ende der Weiterbildung ist eine freiwillige zweiwöchige Präsenzphase vorgesehen, eine Teilnahme an dieser wird dringend empfohlen. Der Studiengang wird berufsbegleitend absolviert und erfordert eine wöchentliche Studienzeit von acht bis zehn Stunden.

Der Fernlehrgang Weiterbildung zum Personalfachkaufmann, mit der Abschlussprüfung vor der IHK (Industrie- und Handelskammer), ermöglicht die Beschäftigung als Personalreferent oder Personaldezernent. Der Teilnehmer lernt nach einer Einübung in wichtige Lerntechniken zunächst die Bedeutung der Personalwirtschaft für moderne Unternehmen kennen, ehe er sich gezielt mit den in der Personalabteilung anfallenden Prozessen befasst. Des Weiteren erhält er die erforderlichen rechtlichen Kenntnisse sowohl im Arbeitsrecht als auch im Sozialrecht.

Weitere Inhalte des Fernlehrgangs Personalfachkaufmann sind die Gewinnung neuer Mitarbeiter sowie die Führung, Bewertung und Entwicklung des vorhandenen Personals. Der angehende Personalfachkaufmann befasst sich im Rahmen der Weiterbildung sowohl mit bestehenden Vergütungssystemen als auch mit den besonderen Bedingungen hinsichtlich der Vergütung von Führungskräften. Praktische Tätigkeiten wie das Führen von Einstellungs- und Personalgesprächen behandelt der Fernlehrgang Weiterbildung zum Personalfachkaufmann ebenfalls.

Die Kosten für die Weiterbildung zum Personalfachkaufmann mit einem IHK-Abschluss können, sofern die persönlichen Voraussetzungen vorliegen, über einen Bildungsgutschein vollständig von der Arbeitsagentur übernommen werden.

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.