Online-Handel und Mobile Commerce Weiterbildungen

Der Fernkurs Online-Handel und Mobile Commerce umfasst Inhalte wie Online-Marketing und Online-Vertrieb, Electronic Commerce und Mobile Commerce sowie Projektmanagement für das Online Business. Dem Handel zwischen Unternehmen und Unternehmen, sowie zwischen Unternehmen und Endverbraucher sind jeweils eigenständige Module gewidmet.

Studiengänge Online-Handel und Mobile Commerce Weiterbildungen

Studiengänge filtern:

  |     |  

Online-Handel und Mobile Commerce (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Online-Handel und Mobile Commerce (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Online-Handel und Mobile Commerce (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Online-Handel und Mobile Commerce (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Online-Handel und Mobile Commerce (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Online-Handel und Mobile Commerce (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Online-Handel und Mobile Commerce (Zertifikat) - SGD

Online-Handel und Mobile Commerce (Zertifikat) - SGD

Online-Handel und Mobile Commerce (Zertifikat) - SGD

Weitere Informationen über Online-Handel und Mobile Commerce Weiterbildung

Der Online-Handel und sein jüngstes Kind namens Mobile Commerce - der Handel per Mobiltelefon - stehen für viele Branchen gleichberechtigt neben den herkömmlichen Vertriebswegen. Das gilt für das B2B, das Geschäft von Unternehmen zu Unternehmen, ebenso wie für das B2C, den Handel mit Endverbrauchern. Entsprechend dringend suchen die Unternehmen kompetente Fachleute für die Entwicklung des Vertriebs- und Marketingkonzepts und des Projektmanagements. Der Fernkurs wurde für alle Internet-Interessierten, vor allem aber für Kaufleute geschaffen, die als Mitarbeiter relevanter Unternehmen oder selbstständig die Chancen dieser Entwicklung nutzen möchten.

Die Inhalte des Fernkurses

Der Kurs startet mit den technischen Grundlagen des Internets und Konzepten der Internetanwendung. Im Mittelpunkt stehen Inhalte wie Online-Marketing und Online-Vertrieb, Electronic Commerce und Mobile Commerce sowie Projektmanagement für das Online Business. Dem Handel zwischen Unternehmen und Unternehmen (B2B) sowie zwischen Unternehmen und Endverbraucher (B2C) sind jeweils eigenständige Module gewidmet, das Gleiche gilt für die internetrelevanten Zahlungssysteme. Ergänzend vermittelt der Fernkurs die rechtlichen Grundlagen, insbesondere des Multimedia-Rechts.

Ablauf des Fernkurses

In der Regel erhalten die Teilnehmer die Kursinhalte als Studienhefte. Die meisten Anbieter gehen, bei einem Arbeitsaufwand von etwa neun Stunden in der Woche, von einer Kursdauer von sieben Monaten aus. Einige Fernschulen verlängern den Kurs auch kostenlos bis zu einer Gesamtdauer von 13 Monaten.

Fachliche und technische Voraussetzungen

Die Teilnehmer müssen einen PC mit einem aktuellen Betriebssystem (mindestens Windows XP) und Internet-Zugang zur Verfügung haben. Fachlich reichen grundlegende Internet-Anwenderkenntnisse für die Teilnahme an dem Fernkurs aus.

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.