Immobilienökonom Weiterbildungen

Die Hauptaufgabe der Immobilienökonomen ist die Vermarktung von Immobilien und Grundstücken. Dazu zählen nicht nur Vermietung und Verkauf von Objekten sondern auch die Verpachtung und die Erstellung von Bauprojekten für die Kunden.

Studiengänge Immobilienökonom Weiterbildungen

Studiengänge filtern:

  |     |  

Real Estate Asset Manager/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Real Estate Asset Manager/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Real Estate Asset Manager/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Bauschadensbewerter/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Bauschadensbewerter/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Bauschadensbewerter/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Diplom-Immobilienwirt/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Diplom-Immobilienwirt/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Diplom-Immobilienwirt/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Diplom-Sachverständige/r (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Diplom-Sachverständige/r (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Diplom-Sachverständige/r (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Immobilien-Ökonom (Zertifikat) - BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft Berlin

  • BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft Berlin
  • 5.670 €
  • 18 Monate
  • Zertifikat
  • Mehr Informationen

Immobilien-Ökonom (Zertifikat) - BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft Berlin

  • BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft Berlin
  • 5.670 €
  • 18 Monate
  • Zertifikat
  • Mehr Informationen

Immobilien-Ökonom (Zertifikat) - BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft Berlin

  • BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft Berlin
  • 5.670 €
  • 18 Monate
  • Zertifikat
  • Mehr Informationen

Immobilienökonom (Zertifikat) - Betriebswirtschaftliches Institut Basel

Immobilienökonom (Zertifikat) - Betriebswirtschaftliches Institut Basel

Immobilienmediator/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Immobilienmediator/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Immobilienmediator/in (Zertifikat) - DIA - Deutsche Immobilien-Akademie

Weitere Informationen über Immobilienökonom Weiterbildung

Viele Jugendliche und junge Erwachsene stehen vor der schwierigen Frage der Berufswahl. In vielen Sektoren der Wirtschaft werden noch qualifizierte und gut ausgebildete Fachkräfte gesucht, die in einem spannenden Berufsumfeld arbeiten können. Im Dienstleistung Sektor expandiert aktuell gerade die Immobilienwirtschaft am meisten und daher bietet sich eine Weiterbildung zum Immobilienökonom an.

Als Immobilienökonom ist man bei Immobilienunternehmen, Wohnungsbauunternehmen oder in den Immobilienabteilungen von großen Banken oder Versicherungen beschäftigt. Die Hauptaufgabe der Immobilienökonomen ist die Vermarktung von Immobilien und Grundstücken. Dazu zählen nicht nur Vermietung und Verkauf von Objekten sondern auch die Verpachtung und die Erstellung von Bauprojekten für die Kunden. Die Projekte, die dem Immobilienökonomen übertragen werden, müssen möglichst rentabel für den Auftraggeber abgewickelt werden und daher müssen die finanziellen Sachverhalte genau analysiert werden. Die Kunden müssen beraten werden und der Ökonom ist oftmals auch bei der Untersuchung der Standorte für das Projekt behilflich. Ein gewisses Interesse am Verkaufen muss vorhanden sein und die Kunden müssen für die Vorzüge eines Objektes begeistert werden können.

Das Einstiegsgehalt, das ein Immobilienökonom erwarten kann, ist in etwa mit dem eines Jungakademikers gleichzusetzen und beträgt in etwa 40.000 Euro. Das Gehalt richtet sich aber auch nach der Marktsituation in der jeweiligen Gegend. In großen Ballungszentren stehen mehr Immobilien zur Vermittlung zur Verfügung und daher ist der Fachkräftebedarf dort auch höher. Für die Aufnahme zur Ausbildung zum Immobilienökonom sollte bereits mindestens eine einjährige Praxiserfahrung vorliegen. Die Ausbildung wird als zweijährige Weiterbildung für Praktiker angeboten und erfolgt daher berufsbegleitend. Der Student soll während dieser Zeit die Qualifikationen erlangen, um in der Führungsebene fachlich und organisatorisch agieren zu können.

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.