Handelsfachwirt Weiterbildungen

Der Lehrgang ist ideal für Personen mit kaufmännischem Berufs- und Praxishintergrund, die sich nun auf den Handel spezialisieren möchten.

Studiengänge Handelsfachwirt Weiterbildungen

Studiengänge filtern:

  |     |  

Geprüfter Handelsfachwirt (Fachwirt) - AKAD University

Geprüfter Handelsfachwirt (Fachwirt) - AKAD University

Geprüfter Handelsfachwirt (Fachwirt) - AKAD University

Handelsfachwirt (Fachwirt) - ILS Institut für Lernsysteme

Handelsfachwirt (Fachwirt) - ILS Institut für Lernsysteme

Handelsfachwirt (Fachwirt) - ILS Institut für Lernsysteme

Handelsfachwirt (Fachwirt) - SGD

Handelsfachwirt (Fachwirt) - SGD

Handelsfachwirt (Fachwirt) - SGD

Handelsfachwirt (Fachwirt) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Handelsfachwirt (Fachwirt) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Handelsfachwirt (Fachwirt) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Weitere Informationen über Handelsfachwirt Weiterbildung

Handelsunternehmen befinden sich durch Firmenfusionen, steigende Kapitalintensitäten, Rationalisierungsprozesse sowie stetige Expansion der Verkaufsflächen und Sortimente in einem starken Wandel. Daher müssen sich Handelsbetriebe oftmals völlig neu strukturieren, neu orientieren und sich hervorheben. Nur ausgebildetes Fachpersonal, das ein Gespür für die aktuellen Probleme hat, kann diese auch erfolgreich anpacken und Lösungen erarbeiten. Die IHK-Weiterbildung zum Handelsfachwirt gibt dazu das nötige Rüstzeug mit auf den Weg. Für zukünftige Handelsmanager ist der Kurs besonders geeignet, wenn schon eine gewisse kaufmännische Berufspraxis vorliegt und gehobene Führungspositionen im Handel auch ohne Studium angestrebt werden. Dieses Ziel ist mit der IHK-Weiterbildung zum Handelsfachwirt jetzt zu erreichen.

Der Lehrgang ist ideal für Personen mit kaufmännischem Berufs- und Praxishintergrund, die sich nun auf den Handel spezialisieren möchten. Die Weiterbildung hilft auch dabei, die heutige wirtschaftliche Umbruchsituation zu den eigenen Gunsten zu nutzen und eignet sich zudem als Vorbereitung, falls man sich später mit dem eigenen Handelsunternehmen selbstständig machen möchte.

Zum Lehrgangsbeginn werden zunächst allgemeine betriebswirtschaftlich-kaufmännische Allrounderkenntnisse vermittelt. Darauf bauen dann die einzelnen Module zur Vermittlung des branchenbezogenen Spezialwissens für den Bereich Handel auf. Selbstverständlich bereitet die IHK-Weiterbildung auch auf die Prüfung vor. Die Lehrgangsinhalte entsprechen weitgehend den Vorgaben des Rahmenstoffplanes für den Handelsfachwirt, vorgelegt vom Deutschen Industrie- und Handelstag (DIHT). Dies stellt sicher, dass eine optimale Vorbereitung auf die IHK-Prüfung zum Handelsfachwirt erfolgt. Lehrgangsinhalte sind insbesondere Handelsmarketing, Unternehmensführung, Personalmanagement, Logistik und Beschaffung, Volkswirtschaft der Handelspraxis, Vertrieb, Außenhandel, Qualifizierung und Mitarbeiterführung.

Als Studienvoraussetzung sollte eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und mindestens eine einjährige Berufserfahrung in einem Handelsunternehmen vorhanden sein. Falls keine kaufmännische Ausbildung vorliegt, genügt auch eine dreieinhalbjährige Berufspraxis in einem fachnahen Wirtschaftszweig.

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.