Mechatronik Weiterbildungen

Neben den Schwerpunktfächern Mechatronik, Informationstechnik, Prozessorganisation- und Management und Automatisierungstechnik, erfolgt auch Unterricht in Deutsch, Englisch, Betriebswirtschaftslehre, und Personalwirtschaft, Soziologie und Politik.

Mechatroniktechniker (Techn.) - SGD

Mechatroniktechniker (Techn.) - SGD

Mechatroniktechniker (Techn.) - SGD

Techniker der Fachrichtung Mechatronik (Techn.) - ILS Institut für Lernsysteme

Techniker der Fachrichtung Mechatronik (Techn.) - ILS Institut für Lernsysteme

Techniker der Fachrichtung Mechatronik (Techn.) - ILS Institut für Lernsysteme

Techniker der Fachrichtung Mechatronik (Techn.) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

  • Fernakademie für Erwachsenenbildung
  • 42 Monate
  • Staatlich geprüfter Techniker
  • Mehr Informationen

Techniker der Fachrichtung Mechatronik (Techn.) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

  • Fernakademie für Erwachsenenbildung
  • 42 Monate
  • Staatlich geprüfter Techniker
  • Mehr Informationen

Techniker der Fachrichtung Mechatronik (Techn.) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

  • Fernakademie für Erwachsenenbildung
  • 42 Monate
  • Staatlich geprüfter Techniker
  • Mehr Informationen

Weitere Informationen über Mechatronik Weiterbildung

Immer mehr Mechatroniker suchen nach abgeschlossener Lehre eine Möglichkeit der Weiterbildung, um so ihre Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Die Weiterbildung zum Techniker kann in Vollzeit, aber auch berufsbegleitend in Teilzeit belegt werden.

Voraussetzungen für die Weiterbildung

Um sich für die Weiterbildung zum Techniker anzumelden, müssen ein Berufsschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Metall- oder Elektroberuf vorhanden sein, vorzugsweise natürlich Mechatroniker und Mechatronikerinnen. Des Weiteren muss eine Berufstätigkeit in diesem Bereich von mindestens einem Jahr vorgewiesen werden. Wenn die Weiterbildung zum Techniker berufsbegleitend erfolgt, kann die praktische Erfahrung auch während der Weiterbildung gemacht werden. Spätestens vor der Zulassung zur Prüfung muss die Zeit jedoch absolviert sein.

Inhalt

In Vollzeit dauert die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker zwei Schuljahre, in Teilzeit dementsprechend vier. Neben den Schwerpunktfächern Mechatronik, Informationstechnik, Prozessorganisation- und Management und Automatisierungstechnik, erfolgt auch Unterricht in Deutsch, Englisch, Betriebswirtschaftslehre, und Personalwirtschaft, Soziologie und Politik.

Vor Beginn der Weiterbildung wird den Teilnehmern empfohlen, ihre Kenntnisse in Mathematik, Physik, Deutsch, Englisch und EDV aufzufrischen.

Viele Einrichtungen bieten über die Pflichtfächer hinaus verschiedene Lehrgänge für weitere Qualifikationen an. Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Bei Bedarf kann eine zusätzliche Prüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch abgelegt werden, mit der die Fachhochschulreife erworben wird.

Einsatzmöglichkeiten

Staatlich geprüfte Techniker im Bereich Mechatronik finden nicht nur in der Planung, Entwicklung und Herstellung mechatronischer Systeme Einsatzgebiete, sondern auch in der Montage und Instandhaltung dieser. Des Weiteren finden sich Aufgaben in der System- und Prozessbetreuung. Doch auch in der Kundenbetreuung, in Schulungen und im Bereich Projektmanagement werden Techniker eingesetzt.

 

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.