Europäischer Computer Führerschein Weiterbildungen

Der Europäische Computerführerschein ECDL schafft einen internationalen Standard, bestätigt konkrete Kenntnisse und Anwendungserfahrungen in Bereichen wie Datensicherheit und Datenschutz, Nutzung von Betriebssystemen, Anwendung von Office Programmen sowie Nutzung von Browsern und E-Mail-Programmen.

Europäischer Computer Führerschein (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Europäischer Computer Führerschein (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Europäischer Computer Führerschein (Zertifikat) - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Europäischer Computer Führerschein (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Europäischer Computer Führerschein (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Europäischer Computer Führerschein (Zertifikat) - ILS Institut für Lernsysteme

Weitere Informationen über Europäischer Computer Führerschein Weiterbildung

Basiswissen zur Informationstechnologie ist elementare Voraussetzung für nahezu alle Tätigkeiten im kaufmännischen Bereich und der Verwaltung, in technischen und vielen handwerklichen Berufen. Arbeitgeber gehen davon aus, dass jeder Mitarbeiter und Bewerber grundsätzlich weiß, wie ein Computer funktioniert, was ein Betriebssystem ist und wie es praktisch angewandt wird. In vielen Arbeitsbereichen ist es darüber hinaus notwendig, die klassischen Office-Programme und das Internet anwenden zu können. Der Europäische Computerführerschein ECDL schafft einen internationalen Standard, bestätigt konkrete Kenntnisse und Anwendungserfahrungen in diesen Bereichen.

Die Inhalte und Arbeitsmaterialien des Fernkurses

Der Kurs bereitet auf die Online-Prüfung zum ECDL vor. Vermittelt werden informationstechnologische Grundlagen wie die Funktionen eines Computers, Datensicherheit und Datenschutz, die Nutzung des Betriebssystems für die praktische Arbeit, die Anwendung der Programme WORD, EXCEL, PowerPoint und ACCESS sowie des Internet Explorers und eines E-Mail-Programms.

Die Fernunterrichtsinstitute bieten diese Fernkurse für verschiedene aktuelle, mitunter auch etwas ältere Betriebssysteme an. Der Teilnehmer kann sich gezielt für einen Kurs zu seinem bevorzugten Betriebssystem anmelden. Als Lernmaterialien werden Studienhefte und CDs mit Übungsvideos eingesetzt.

Der Ablauf des Fernkurses

Der Kurs dauert bei den meisten Anbietern 14 Wochen, vorausgesetzt wird ein wöchentlicher Zeiteinsatz von 8 Stunden. Der Teilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung mit den Inhalten des Lehrgangs oder ein Zertifikat des Instituts. Einige Fernunterrichtsinstitute bieten auch die Anmeldung zur Online-Prüfung, zum Teil auch die Abnahme der Prüfung an.

Die Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Fernkurs

Vorkenntnisse sind in der Regel nicht notwendig. Der Teilnehmer braucht einen Computer mit dem ausgewählten Betriebssystem und eine aktuelle Version der genannten Programme sowie einen Internetzugang.

 

Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.