Technik Duales Studium

Im Fachbereich Technik befinden sich Weiterbildungsmöglichkeiten und Studiengänge für Berufsbilder wie Ingenieur oder Informatiker.

Studiengänge mit folgenden Abschlüssen anzeigen:   |  

Angewandte Informatik

Das Studium der Angewandten Informatik ist ein breit gefächertes Teilgebiet der Informatik. Es beschäftigt sich im besonderen Maße mit der Entwicklung von Programmen für Wissenschaften, wie zum Beispiel der Physik.

Angewandte Informatik

Geprägt wird das Studium angewandte Informatik (B.Sc.) durch praktische Fächer, wie die Programmierung. Daneben werden aber auch Kenntnisse der technischen und der theoretischen Informatik übermittelt.

Applied Computational Mechanics

Schwerpunkt des Studiums ist die Erarbeitung von praxisbezogenem Fachwissen zum Thema CAE, Computer Aided Engineering, mit den Inhalten aus nahezu allen Bereichen der numerischen Simulation.

Architektur

Bekanntlich erfordert der Bau von Häusern eine Reihe an Kompetenzen und diese sind natürlich für das Studium ebenso wichtig. Kreativität und mathematische Fähigkeiten werden vom Bewerber erwartet, doch nicht nur das.

Architektur

Die Vermittlung wissenschaftlicher und künstlerischer Fähigkeiten für die Berufsausübung von Architekten stellt das Studienziel der Ausbildung dar. Hierzu sollen die Studierenden entsprechende Fachkenntnisse und Methoden auf dem Fachgebiet der Architektur erwerben und auf ein berufliches Tätigkeitsfeld im Ingenieurbereich vorbereitet werden.

Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik

Der Studiengang wurde speziell für die wachsenden Anforderungen in der Fahrzeugindustrie konzipiert. Das Grundlagenstudium orientiert sich maßgeblich am Studium des Maschinenbauingenieurs.

Automobilinformatik

Das Studium Automobilinformatik verbindet die Kerndisziplinen des Automobilbaus wie Maschinenbau, Informatik und Elektrotechnik. Absolventen werden nach Abschluss ihres Studiums in der Lage sein komplexe, umfassende Systeme zu entwickeln.

Automobilwirtschaft und -technik

Das Studium Automobilwirtschaft soll Ingenieure ausbilden, die spezielle Kenntnisse für die Automobilindustrie mitbringen. Der Studiengang beschäftigt sich mit allen Bereichen der Automobilwirtschaft.

Baubetriebswirtschaft

Der theoretische Teil des Studiums vermittelt die technischen, naturwissenschaftlichen und mathematischen Grundlagen im Fach Bauingenieur-Wesen. Zusätzliche Module widmen sich betriebswirtschaftlichen Inhalten oder dem Projektmanagement.

Bauingenieurwesen

Der Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen richtet sich an Menschen, die naturwissenschaftlich, mathematisch und technisch interessiert sind. Während des Studiums setzen sich die Studenten mit naturwissenschaftlichen Fächern wie Mathematik, Bauphysik und Bauchemie auseinander. Weiterhin erwerben sie Kenntnisse in Baustatik, Bauwirtschaft, Vermessungskunde und Baustoffkunde.

Bauwesen

Im Studiengang Bauwesen werden die klassischen Disziplinen des Bauingenieurwesens gelehrt und durch zahlreiche fachübergreifende Bereiche ergänzt, um den angehenden Ingenieur optimal auf den Arbeitsalltag in der Baubranche vorzubereiten.

Bionik

Der Studiengang Bionik (B. Sc.) verbindet biologische mit ingenieurwissenschaftlichen Inhalten. Dank dieser interdisziplinären Ausrichtung sind die Absolventen in vielen Bereichen der Forschung und Entwicklung gefragte Fachkräfte.

Biotechnologie

Um Biotechnologie zu studieren, sind Kenntnisse in den Naturwissenschaften empfehlenswert. Denn dieser interdisziplinäre Studiengang beinhaltet Bestandteile der Naturwissenschaften Chemie, Biologie, Mathematik und Physik.

Chemie

Das Chemiestudium mit dem Abschluss Bachelor of Science hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und hat den Schwerpunkt meist in der Allgemeinen- und Stoffchemie mit Anteilen an Organischer-, Anorganischer-, und Physikalischer Chemie.

Chemieingenieurwesen

Zu den Studieninhalten zählen Ingenieurmathematik, Werkstoffkunde, Chemische und Thermische Reaktionstechnik, Maschinenzeichnen, Thermodynamik, Experimentalphysik, Wärmeübertragung und Grenzflächenverfahrenstechnik.

Elektro- und Informationstechnik

Bei dem Studiengang Elektro- und Informationstechnik handelt es sich um einen Ingenieursstudiengang, der schwerpunktmäßig technische Kenntnisse vermittelt und Ingenieure ausbilden soll.

Elektrotechnik

Das Ziel des technischen Bachelor Studiums der Elektrotechnologie ist es, die Absolventen im Rahmen des Lernplans auf die spätere berufliche Tätigkeit im Berufsfeld vorzubereiten.

Elektrotechnik

Im Studiengang Elektrotechnik erlernt man sowohl naturwissenschaftliche Grundlagen als auch theoretische und praktische Fachkompetenzen. Dazu zählen auch Betriebswirtschaft und Projektmanagement.

Energiewirtschaft und -management

Mit dem deutschen Ausstieg aus der Atomenergie steht die Energiewirtschaft vor großen Herausforderungen, die zugleich enorme Chancen mit sich bringen und neue Wirtschaftszweige entstehen lassen.

Energiewirtschaft und -technik

Der Studiengang Energiewirtschaft und Energietechnik soll den Studenten Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich der Energieerzeugung, der Verteilung von Energie und der allgemeinen Energieverwendung vermitteln.

Erneuerbare Energien

Im Studium Erneuerbare Energien beschäftigt sich der Student mit ingenieurwissenschaftlichem Basiswissen, mit naturwissenschaftlichen Grundlagen und der Energiewirtschaft. Nachhaltigkeit und Umweltschutz liegen im Hauptfokus der Studienbeginner.

Holztechnik

Im Studium werden die allgemeinen Grundlagen in Technischer Physik, Chemie und Mechanik, sowie BWL, Elektrotechnik, Werkstoffkunde und Holzwirtschaft erlernt.

Informatik

Das Studium der Informatik, die zu den Naturwissenschaften gezählt wird, ist dabei anwendungsorientiert und wissenschaftlich orientiert. Die Inhalte des Studiums umfassen Teile der Mathematik, der Informatik und der Elektrotechnik.

Informationstechnik

Die Ziele des Informatikstudiums sind die Vermittlung von Kenntnissen über Datenbanken und Datenstrukturen, sowie die selbstständige Ausarbeitung von Algorithmen.

Informationstechnologie

Absolventen des Studiengangs Informationstechnologie (B.Sc) können unter anderem in den IT-Abteilungen größerer Unternehmen tätig werden. Auch in der Mobilfunk- und Internetwirtschaft bestehen zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten.

Innenarchitektur

Im Studium Innenarchitektur werden neben dem Konstruieren von Möbeln, Räumen oder Messeständen und Shops auch der gezielte Einsatz von Licht, Farbe und Material vermittelt.

IT-Automotive

Dieser Studiengang ist technisch orientiert und anwendungsbezogen. Es werden die Grundlagen der Physik, Mathematik und Informatik gelehrt. Abgeschlossen wird das Studium mit dem Bachelor of Engineering.

Kunststofftechnik

Im Studium wird viel Wert auf die Vermittlung von mathematischen und naturwissenschaftlichen Fächern gelegt. Das aus dem Gymnasium vorhandene Wissen in Mathematik, Physik und Chemie wird vertieft und fachbezogen angewendet.

Kunststofftechnik

Im Studium Kunststofftechnik werden die chemischen und physikalischen Aspekte der Kunststofftechnik mit Inhalten des Maschinenbaustudiums gekoppelt. Das Studium schließt häufig mit dem Berufstitel Kunststoffingenieur.

Life Science Informatik

Im Studium Life Science Informatik (B. Sc.) lernen die Absolventen zunächst naturwissenschaftliche Grundlagen. Die Studenten beschäftigen sich wissenschaftlich mit der Biologie, Chemie und Physik sowie der Mathematik.

Luft- und Raumfahrttechnik

Im Kern des Studiums liegen die Fachrichtungen Luft- und Raumfahrtsysteme sowie Luft- und Raumfahrtelektronik. Sämtliche Teilnehmer haben im weiterführenden Studium die Möglichkeit, sich für eine dieser Fachrichtungen zu entscheiden.

Maschinenbau

Die Inhalte des Studiengangs Maschinenbau umfassen fundiertes Ingenieurwissen. Studenten lernen in Vorlesungen und Übungen insbesondere Grundlagen der Mechanik, Konstruktion und der Naturwissenschaften.

Mechatronik

Als interdisziplinärer Studiengang weisen die Lehrinhalte des Studiums der Mechatronik eine hohe fachliche Breite auf. Deren Basis bildet oftmals das Erlernen von mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen.

Mechatronik

Der interdisziplinäre Studiengang Mechatronik bietet ein gleichmäßiges Verhältnis zwischen Informationstechnik, Mechanik, Systemtechnik, Elektrotechnik und nichttechnischen Inhalten.

Medienproduktion und Medientechnik

Der Studiengang vermittelt den Studenten sowohl die technischen als auch die gestalterischen Fertigkeiten im Umgang mit Medienprodukten. Im Berufsfeld Medien wird diese Fähigkeit, nämliche beide Seiten miteinander verschmelzen zu können, zunehmend wichtiger.

Medizintechnik

Ziel des Studiums ist die Befähigung moderne Verfahren und Grundlagen im Bereich der medizintechnischen Ingenieurswissenschaften aktiv anwenden zu können. Den Kern der Ausbildung bilden Labor-, Geräte und Messtechnik und biomedizinische Informatik.

Papiertechnik

Grundlagen des Studium Papiertechnik (B. Eng.) sind die naturwissenschaftlichen Fächer, sowie ingenieurtechnische Grundlagen wie Maschinenbau, Maschinen-, Anlage- und Materialtechnik sowie Verfahrenstechnik.

Patentingenieurwesen

Der Studiengang behandelt in den ersten Semestern die naturwissenschaftlichen und ingenieurspezifischen Grundlagen. Im weiteren Verlauf des Studiums werden auch zunehmend betriebswirtschaftliche Inhalte gelehrt.

Produktionstechnik

Mit dem Basiswissen, das im Studium vermittelt wurde und mit Laborübungen und einer betriebsorientierten Abschlussarbeit, sind die Absolventen auf Aufgaben wie die Überwachung von Produktionsverfahren, die Qualitätskontrolle, Effizienzkontrolle und die Optimierung von Prozessen und Produktionsverfahren vorbereitet.

Sicherheitswesen

Das Studium Sicherheitswesen (B. Sc.) ist größtenteils naturwissenschaftlich-technisch ausgeprägt. Angehende Studenten sollten über ein gewisses Verständnis für Mathematik, Physik, Chemie und andere naturwissenschaftliche Fächer verfügen.

Technische Informatik

Schwerpunkt bilden bei der Technischen Informatik Inhalte, die sich auf den Entwurf von elektronischen Schaltungen und verwandten Bereichen konzentrieren.

Technische Informatik

Die Studenten der Technischen Informatik erwerben vor allem umfassende Kenntnisse über den technischen Aufbau, sowie die Funktionsweise von Computern und computergestützten Systemen.

Telekommunikationsinformatik

Grundlagen aus den Fächern Mathematik, Physik, Elektrotechnik und Informatik stellen die Mindestanforderungen für die Studierenden dar. Im späteren Studienverlauf werden Lehrinhalte zur automatisierten Verarbeitung von Daten und die Verarbeitung von Informationen sowie Projekte den Studienplan beherrschen.

Textil- und Bekleidungstechnik

Das Studium Textil- und Bekleidungstechnik ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Der Studienzweig Textile Technologien vermittelt die grundlegenden Technologien von Strickerei, Weberei und Spinnerei. Im Bekleidungsmanagement werden einem sämtliche betriebswirtschaftliche und technische Aufgaben in der Bekleidungsindustrie vertraut gemacht.

Umwelttechnik

Zu den Themen der ingenieurtechnischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen gehören Mathematik und Physik, Chemie und Biologie, Werkstofftechnik, technische Mechanik und Konstruktion ebenso wie Elektro- und Informationstechnik.

Verfahrenstechnik

Um den vielfältigen Anforderungen der Industrie gewachsen zu sein, wird den Studenten im Bachelorstudiengang der Verfahrenstechnik ein fundiertes Basiswissen in natur- und ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen vermittelt.

Wirtschaftsinformatik

Dieser Studiengang verbindet informatische mit betriebswirtschaftlichen Themen. So werden neben Programmierung, Datenbanken, Anwendungssystemen auch Buchhaltung, Rechnungswesen und Kommunikationsverhalten gelehrt.

Wirtschaftsingenieurwesen

Der Wirtschaftsingenieur trifft auf gute Berufschancen. In allen Arbeitsfeldern, in denen ingenieurtechnische und betriebswirtschaftliche Bereiche aufeinandertreffen, ist dieser Beruf sehr gefragt.