Fitnessökonomie (B.A.) - Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Der Studiengang qualifiziert zur Führungskraft, die Fitness- und Freizeitunternehmen auf strategischer und operativer Ebene kaufmännisch leitet, für die Mitarbeiterführung sowie für die Konzeption und die Umsetzung der Fitnessprogramme zuständig ist. 

Der inhaltliche Schwerpunkt des Studienganges liegt in der Betriebswirtschaft. Das Grundverständnis über die volks- und betriebswirtschaftlichen Aspekte bildet die Grundlage, um die zentralen ökonomischen Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen. Umfassendes Fachwissen erlangen die Absolventen in allen wichtigen Aspekten der Unternehmensführung. Dazu gehören Kenntnisse in Personalmanagement wie z. B. Personalauswahl, Personaleinsatzplanung und Personalführung sowie Personalkostenmanagement. Ferner ist ein Einblick in die Grundzüge des allgemeinen Rechtes und in das Vertragsrecht Bestandteil des Studiums. Organisation und Qualitätsmanagement mit dem damit verbundenen kontinuierlichen Verbesserungsprozess stellen weitere zentrale Studieninhalte dar.

Der Studiengang wurde von der AHPGS akkreditiert.

Art der Weiterbildung: Duales Studium
Abschluss:Bachelor of Arts (B.A.)
Fachbereich: Gesundheit und Pflege / Wirtschaft
Studiengang:Gesundheitsökonomie
Regelstudienzeit:7 Semester (entspricht 42 Monaten)
Beginn:jederzeit
Creditpoints:210 CP
Kosten:13.860,- EUR (entspricht 330,- EUR / Monat)
Standorte: Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Osnabrück, Saarbrücken, Stuttgart, Wien (Ö), Zürich (CH)

Informationen über die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Deutsche Hochschule für Prävention und GesundheitsmanagementDie Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 6.900 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnessökonomie, Sportökonomie, Fitnesstraining, Gesundheitsmanagement sowie Ernährungsberatung, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement und zum „Master of Arts“ Sportökonomie. Mehr als 3.700 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer der Branche. Damit gehört die staatlich anerkannte Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der Deutschen Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt.

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken



Hinweis: Die hier präsentierten Informationen über die Weiterbildungsangebote wurden mit sehr großer Sorgfalt zusammengestellt, jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Tippfehler eingeschlichen haben oder die Konditionen des jeweiligen Angebots inzwischen aktualisiert wurden. Daher können wir weder Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Verbindlich sind daher allein die Angaben auf den Internetseiten der Anbieter.