Weiterbildungen Werbekaufmann

Berufsbegleitende Weiterbildungen für Werbekaufleute Der Werbekaufmann ist in Media- und Werbeagenturen, Beratungsabteilungen und Marketingabteilungen von Unternehmen tätig. Das vielseitige Arbeitsfeld erstreckt sich von klassischer Werbung über Öffentlichkeitsarbeit im multimedialen Bereich bis hin zu Messen, Verkaufsausstellungen und weiteren verkaufsfördernden Maßnahmen. Marketingkommunikation, Marktanalysen, Bestimmung von Zielgruppen und die kreative Umsetzung individueller Werbekonzepte, sowie das Verwalten und die Kalkulation der Werbebudgets sind die Hauptaufgaben des Werbekaufmanns. Flexibilität, Belastbarkeit und Termintreue sind unbedingt erforderlich sowie gepflegtes Auftreten und der einfühlsame Umgang mit Kunden.

Die Ausbildung zum Werbekaufmann beträgt drei Jahre im dualen Ausbildungssystem, wozu mindestens der Hauptschulabschluss, üblicherweise aber das Abitur (Fachhochschulreife) erforderlich ist. Kaufmännisches und werbetechnisches Fachwissen wie Arbeitsorganisation, Marketing- und Kommunikationsstrategien, Budgetplanung, Rechnungs- und Finanzwesen (Controlling) sind wesentliche Elemente der Ausbildung. Ein hohes Maß an Kreativität und sehr gute Ausdrucksweise sind für die Tätigkeit im Bereich der Marketingkommunikation ebenfalls unverzichtbar.

Auslandspraktika ermöglichen zusätzliche Ausbildungen an Fachakademien auf internationaler Ebene, die für höhere Berufschancen von Vorteil sind. Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse sind besonders in großen, weltweit tätigen Werbeagenturen notwendig. Über umfangreiche, über den Durchschnitt hinaus gehende Kenntnisse im betriebswirtschaftlichen und juristischen Bereich (Mediengesetz, Rechte und Lizenzen) sollte man ebenfalls verfügen.

Nach Ende der dreijährigen Ausbildungszeit besteht die Möglichkeit, laufend neue Lehrgänge, Kurse und Seminare zur Weiterbildung in Anspruch zu nehmen und sich auf Themenbereiche wie zum Beispiel Verkaufsförderung oder Werbeplanung zu spezialisieren. Das Arbeitsspektrum des Werbekaufmanns ist sehr vielfältig, dementsprechend groß ist auch die Auswahl an Zusatzqualifikationen durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen. Vom Ausbilder über den Betriebswirt bis hin zum Bachelor of Arts - hohe fachliche Kompetenz zeichnet sich in der Marketingkommunikation aus und hat in Zeiten des harten Konkurrenzdrucks große Erfolgschancen.


Mögliche Fort- und Weiterbildungen für Werbekaufmann

Betriebswirt

Nach Abschluss der Ausbildung erwarten den Staatlich geprüften Betriebswirt vielfältige und interessante Aufgabengebiete. Zum Beispiel kann er als Sachbearbeiter bis hin zur Führungskraft im mittleren Management in Unternehmen tätig werden.

Betriebswirt

Für den Studiengang Betriebswirt / Betriebswirtin eignen sich vor allem angehende Nachwuchskräfte aus Unternehmen und Verwaltungen. Die Ausbildung sieht vor, die Teilnehmer auf eine Führungsposition in der mittleren Hierarchieebene vorzubereiten.

Wirtschaftswissenschaft

Der Studiengang verbindet die Fachbereiche Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre mit fachübergreifenden Qualifikationen in Recht, Mathematik, Informatik und Sprachen.

Vertriebsingenieurwesen

Das Studium Vertriebsingenieurwesen (B. Sc.) bietet eine ideale Kombination aus fundiertem Fachwissen und praktischen Erfahrungen, die nach einer Regelzeit von drei Jahren zum international und staatlich anerkannten Bachelor Abschluss führt.

Wirtschaft

Mit dem Studiengang Wirtschaft (B.A.) soll ein wirtschaftswissenschaftliches Gesamtverständnis vermittelt werden. Hierbei steht insbesondere im Vordergrund, dem Studierenden Grundlegendes in Sachen der Verwaltung in der Wirtschaft beizubringen.

Marketingkommunikation / Public Relations

Der Studiengang Marketingkommunikation / Public Relations (B.A.) ist fächerübergreifend gestaltet und stattet die Absolventen mit einem breiten Basiswissen aus.

Wirtschaftsfachwirt

Der Lernstoff dieser Weiterbildung gliedert sich in zwei Teilbereiche - zum einen in die "Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen" und zum anderen in die "Handlungsspezifischen Qualifikationen".

Fachkaufmann für Marketing

Während der IHK-Weiterbildung zum Fachkaufmann für Marketing erlernen die Teilnehmer, Veränderungen und Chancen eines Unternehmens sowohl auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene zu erkennen. 

Fachberater im Vetrieb

In dieser Weiterbildung werden während der Seminare die künftigen Führungskräfte auf ein systematisches und strukturiertes Planen, das Führen von Verkaufsgesprächen sowie das Erlernen von individuellen Vertriebs- und Kundenkonzepten vorbereitet.

E-Commerce-Manager

Die Teilnehmer des Fernkurses E-Commerce-Manager lernen, online Geschäftssysteme zu entwickeln und umzusetzen. Auch die Modifizierung, Optimierung und Kontrolle der Geschäftssysteme fließen in den Lehrplan ein. Der größte Schwerpunkt des Lehrgangs liegt in der Betriebswirtschaft und im Marketing.

Call-Center-Manager

In dem Fernkurs Call-Center-Manager wird die Call-Center-Branche ausgiebig erörtert und das Call-Center-Management studiert. Ferner werden die unterschiedlichen Grundmodelle der Call-Center und die Organisationen und Techniken vorgestellt.

Marketing und PR

Im Fernkurs Marketing und PR lernen die Teilnehmer die unterschiedlichen Trends und Sonderformen der Öffentlichkeitsarbeit kennen. Weiterhin erhalten sie einen Einblick in das Controlling und in die Grundlagen von Marketing und Betriebswirtschaftslehre der PR.

Kommunikationsberater

Der Fernkurs Kommunikationsberater vermittelt die theoretischen Grundlagen der Werbung und gibt einen Einblick in die Praxis der Kommunikationspolitik. Die Teilnehmer lernen die Werbemedien und Gestaltungsmöglichkeiten von der klassischen Anzeigen- und Plakatwerbung über die Nutzung elektronischer Medien bis hin zur Werbung mittels Internet kennen.

Fachwirt Onlinemarketing

Im Mittelpunkt des Lehrgangs Onlinemarketing stehen die Grundlagen des Online-Marketing und des Website-Projektmanagements, Themen wie Database-Management und Web 2.0, die Online-Marketinginstrumente, Strategien des Online-Marketing, Web-Design- und Kommunikationsstrategien.

Fachwirt Social Media

Der Fernkurs zum Fachwirt Social Media vermittelt Grundlagenwissen über Social Media und die Anwendungsfelder, über das Wissensmanagement im Web 2.0 und das Bloggen. Zu den Schwerpunkten des Kurses gehören Themen wie Social Networking und die Nutzungsmöglichkeiten für Non-Profit-Organisationen.

Fachwirt Dialogmarketing

Im Fernlehrgang zum Fachwirt für Dialogmarketing erlernen die Teilnehmer DM-Konzepte zu planen und vorab entsprechende Strategien selbstständig zu entwickeln. Einen weiteren Schwerpunkt bilden allgemeine Marketingmethoden.