Weiterbildungen Technischer Modellbauer

Berufsbegleitende Weiterbildungen für Technische Modellbauer Technische Modellbauer stellen Modelle für unterschiedliche Zwecke und Einsatzgebiete her. Das können beispielsweise maßstabsgetreue Anschauungsmodelle für Architekturbüros sein, aber auch Modelle für die Serienfertigung von Gießereierzeugnissen, Kunststoffgehäusen oder Karosserien in Originalgröße. Dabei arbeiten Modellbauer mit unterschiedlichen Materialien, fertigen entweder nach vorgegebenen Zeichnungen oder entwickeln selbstständig konstruktive Lösungen. Technische Modellbauer müssen sehr flexibel sein und sowohl traditionelles Handwerk als auch moderne Technik wie z. B. CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen beherrschen. Die Arbeit als Technischer Modellbauer erfordert neben handwerklichem Geschick ein hohes Maß an Präzision und Gewissenhaftigkeit.

Weiterbildung innerhalb des Berufs

Nach dem erfolgreichen Abschluss der dreieinhalbjährigen Berufsausbildung zum Technischen Modellbauer gibt es interessante Möglichkeiten sich weiterzubilden. Berufsbegleitend werden Qualifizierungslehrgänge für Spezialgebiete angeboten. In diesen Lehrgängen werden beispielsweise vertiefte Kenntnisse in CAD/CAM-Technik, spanlosen Umformtechniken, Holzbearbeitung, Kunststoffbearbeitung, EDV-Anwendungen im Modellbau oder Qualitätsmanagement angeboten.

Aufstiegsqualifizierung zum Meister

Wer sich als Modellbauer selbstständig machen will, kann eine Ausbildung zum Modellbaumeister absolvieren. Zwingend erforderlich ist dieser Abschluss für die Eröffnung eines eigenen Modellbaubetriebes nicht, da der Modellbau ein zulassungsfreies Handwerk ist. Das heißt, es muss keine Meisterprüfung oder langjährige Berufserfahrung vorliegen, um eine eigene Firma zu gründen. Eine andere Möglichkeit beruflich aufzusteigen, bietet die Weiterbildung zum Industriemeister Fachrichtung Gießerei.

Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker

Es gibt in Deutschland eine Reihe staatlicher Fachschulen und privater Bildungseinrichtungen, welche die Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker anbieten. Für Technische Modellbauer sind insbesondere die Fachrichtungen Gießereitechnik, Maschinentechnik, Maschinentechnik mit Schwerpunkt Betriebsmittel- und Werkzeugbau und Maschinentechnik mit Schwerpunkt Konstruktion interessant. Viele Bildungsträger bieten die Ausbildung in Teilzeit an. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker als Fernstudium zu absolvieren.

Weiterbildung zum Betriebswirt oder Ausbilder

Technische Modellbauer, die sich besonders für den betriebswirtschaftlichen oder kaufmännischen Aspekt des Modellbaus interessieren, haben die Möglichkeit, sich zum Technischen Fachwirt oder zum Fachkaufmann in der Handwerkswirtschaft ausbilden zu lassen. Um als Ausbilder tätig zu werden, ist eine Weiterbildung zum Ausbilder erforderlich. Solche Ausbildungen für Ausbilder werden unter anderem in regelmäßigen Abständen von den Handwerkskammern angeboten und können berufsbegleitend absolviert werden.

Hochschulstudium

Für die Aufnahme eines Hochschulstudiums ist in der Regel eine Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Studiengänge, die sich für Technische Modellbauer anbieten, sind beispielsweise je nach persönlicher Neigung Gießereitechnik, Konstruktion, Maschinenbau, Architektur, Hüttenwesen oder Fertigungstechnik. Diese Ausbildungen werden in der Regel als Bachelorstudiengänge angeboten. Eine Vertiefung des Studiums zum Erlangen des Mastergrades ist ebenfalls möglich. Sowohl Bachelor- als auch Masterstudiengänge werden von mehren Hochschulen berufsbegleitend angeboten und es gibt ebenfalls die Möglichkeit, ein Fernstudium zu absolvieren.

 


Mögliche Fort- und Weiterbildungen für Technischer Modellbauer

Architektur

Bekanntlich erfordert der Bau von Häusern eine Reihe an Kompetenzen und diese sind natürlich für das Studium ebenso wichtig. Kreativität und mathematische Fähigkeiten werden vom Bewerber erwartet, doch nicht nur das.

Betriebswirt

Nach Abschluss der Ausbildung erwarten den Staatlich geprüften Betriebswirt vielfältige und interessante Aufgabengebiete. Zum Beispiel kann er als Sachbearbeiter bis hin zur Führungskraft im mittleren Management in Unternehmen tätig werden.

Betriebswirt

Für den Studiengang Betriebswirt / Betriebswirtin eignen sich vor allem angehende Nachwuchskräfte aus Unternehmen und Verwaltungen. Die Ausbildung sieht vor, die Teilnehmer auf eine Führungsposition in der mittleren Hierarchieebene vorzubereiten.

Industriefachwirt

Die Ausbildungsinhalte beschäftigen sich im Wesentlichen mit Wareneinkauf und Warenlagerung, dem Planen, Steuern und Überwachen von Produktionsprozessen, dem Erstellen von Personalbedarf und Personaleinsatz.

Maschinentechnik

Der Schwerpunkt dieser Weiterbildung beläuft sich auf die Bereiche Entwicklung und Konstruktion sowie Fertigung, wie beispielsweise der technologischen Fertigungsverarbeitung, der Produktgestaltung - und Entwicklung oder der Qualitätssicherung.

Industriemeister

Der Industriemeister arbeitet später als Schnittstellenmanager zwischen verschiedenen Positionen des Managements und der Produktion. Er ist ein Meister seines Faches, eine qualifizierte industriell-technische Führungskraft.

Technischer Betriebswirt

Während der Weiterbildung lernen die angehenden Betriebswirte betriebswirtschaftliche Zusammenhänge verstehen und erlangen Kenntnisse im Rechnungswesen und Controlling. Auch Finanzierung und das Personalwesen stehen auf dem Stundenplan.

Architektur

Die Vermittlung wissenschaftlicher und künstlerischer Fähigkeiten für die Berufsausübung von Architekten stellt das Studienziel der Ausbildung dar. Hierzu sollen die Studierenden entsprechende Fachkenntnisse und Methoden auf dem Fachgebiet der Architektur erwerben und auf ein berufliches Tätigkeitsfeld im Ingenieurbereich vorbereitet werden.

Maschinenbau

Inhalte des Zertifikatskurses Maschinenbau sind u.a. die Grundlagen in Mathe, Physik und Informatik. Außerdem wird die Fertigungstechnik, die Elektronik und die Werkstoffkunde thematisiert und gelehrt. Auch betriebswirtschaftliche Grundlagen und Englisch ist Thema des Kurses.